Anmeldung Home

Diese Seiten befinden sich im Aufbau.
Falls Sie weitere Informationen zum Schulprogramm wünschen, wenden Sie sich an die Schulleitung.



Anmeldeformulare


Zur Online-Anmeldung
Preisliste


Instrumental- und Vokalunterricht
halbe Lektion (25 Minuten)
Dreiviertellektion (40 Minuten)
ganze Lektion (50 Minuten)
Zweiergruppe Früheinstieg (40 Minuten) pro Kind
Tarif Talentförderung MSL
Gehörbildung/Musiktheorie (Dauer und Häufigkeit je nach Anzahl TeilnehmerInnen)

Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
545.-
820.-
1‘090.-
415.-
1090.-
205.-


Orchester, Ensembles, Bands, Chor

(Für Schülerinnen und Schüler, die ein Instrument an der MS Leimental belegen, unentgeltlich)
  Streichorchester, Loamvalley Youth Orchestra
Singkreis, Kinderchor 1 und 2
Rockband (halbe Lektion pro Woche)
Instrumentalensemble (halbe Lektion pro Woche)
Instrumentalensemble (ganze Lektion pro Woche)
Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
130.-
130.-
130.-
130.-
260.-


Tanzunterricht
 
  Ballett (2 Lektionen pro Woche)
Zusatzstunde Ballett (1 Lektion pro Woche)
Street & Jazz Dance (1.5 Lektionen pro Woche)
Kreativer Kindertanz (1 Lektion pro Woche)
Fr.
Fr.
Fr.
Fr.
430.-
215.-
325.-
215.-


Tanzensemble

(Für Schülerinnen und Schüler, die ein Instrument an der MS Leimental belegen, unentgeltlich)
  Tanzensemble (1.5 Lektionen pro Woche)
Fr.
325.-
 

Allfällige Tarifanpassungen für das Folgesemester bleiben vorbehalten.
Das Schulgeld ist im jeweiligen Semester im April, respektive Oktober fällig.

Allgemeines zur Tarifgestaltung an der Musikschule Leimental
Der Unterricht an der MSL wird zu 2/3 von der öffentlichen Hand, beziehungsweise den vier Trägergemeinden Biel-Benken, Ettingen, Oberwil und Therwil finanziert. Die durch die Erziehungsberechtigten bezahlten Kursgelder decken somit lediglich 1/3 der effektiven Kosten.
Aus diesem Grund wird für auswärtige Schülerinnen und Schüler ein Zuschlag von Fr. 140.- pro Semester verrechnet.


Abmeldeformular


  Abmeldeformular


Sozialbeitrag an die Unterrichtskosten der Musikschule Leimental


Übersicht - Eingaberhythmus

   
Oberwil Sozialtarif Gesuch
Therwil Sozialtarif Gesuch
Ettingen Sozialtarif Gesuch
Biel-Benken Sozialtarif Gesuch

Was Sie zum Instrumentalunterricht wissen sollten

Die Kurse an unserer Schule verstehen sich als Bildungs- und nicht als Freizeitangebot. Von den Schülerinnen und Schülern wird erwartet, dass sie regelmässig zuhause üben und ihre Aufgaben erledigen.

Lektionsdauer
An unserer Schule gelten folgende Lektionsdauern:

25 Minuten für eine halbe Lektion
40 Minuten für eine Dreiviertellektion
50 Minuten für eine ganze Lektion.

Instrumental- und Gesangsunterricht werden üblicherweise als halbe Lektion erteilt.

Dreiviertel- und ganze Lektionen können mit einem schriftlichen Gesuch bei der Schulleitung beantragt werden, sind aber an gewisse Auflagen gebunden:

motivierte Mitarbeit zuhause und in der Schule
regelmässiger Unterrichtsbesuch
positive Schülerinnen- / Schülerbeurteilung durch die Lehrperson
Unterstützung durch die Eltern
regelmässige Teilnahme an Vorspielen (mindestens ein Mal pro Jahr)
Mitwirkung in Ensembles und an Projekten


Instrument und Noten
Für die Anschaffung oder Miete von Instrumenten sind die Erziehungsberechtigten verantwortlich. Bitte kaufen Sie nicht selbständig ein Instrument, sondern warten Sie unbedingt die Beratung durch unsere Lehrpersonen ab.
Notenmaterial und Instrumentenzubehör gehen zu Lasten der Kursteilnehmenden.

Interkommunaler Schüler/innenaustausch
Mit schriftlicher Begründung an den Schulrat der MSL kann in Ausnahmefällen eine Anmeldung im Rahmen des interkommunalen Schüler/innenaustauschs an eine andere Musikschule im Kanton Basel-Landschaft oder Basel-Stadt beantragt werden. Die Bewilligung für interkommunalen Schüler/innenaustausch gilt ab Semesterbeginn jeweils für ein Jahr.

Folgende Kriterien sind für die Bewilligung relevant:

  Fallsein Instrument aus dem Pflichtangebot gemäss Verordnung gewählt wird, welches die MSL nicht anbietet.
  Zuzüger/innen, die bereits Unterricht an einer anderen Musikschule hatten: auf Gesuch hin für ein, maximal zwei Jahre.
  Für Schülerinnen/Schüler mit besonderer Begabung oder einem Bedürfnis nach spezieller Förderung aufgrund einer Behinderung kann zusammen mit einer Begründung und einer Empfehlung der MSL-Lehrperson ein Antrag gestellt werden.
  Aufgrund unzumutbarer persönlicher Schwierigkeiten zwischen Schüler/Schülerin und Lehrperson ohne Alternative für einen Lehrpersonenwechsel an der MSL.
  Schülerinnen/Schüler, die die öffentliche Schule nicht in der Wohngemeinde besuchen und am Schulort in die Musikschule möchten.
 


 
Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Schuljahr:
Das Schuljahr wird in zwei Semester analog der Volksschule aufgeteilt. Die Ferien und offiziellen Feiertage entsprechen denjenigen der öffentlichen Schulen.

2. Stundenplan/Unterrichtsort:
Bei der Festsetzung der Unterrichtszeiten werden die Wünsche der Schülerinnen und Schüler betreffend Zeit und Ort berücksichtigt, sofern sie innerhalb der Möglichkeiten der Lehrperson und der Schule liegen. Bei der Einteilung wird auf den Stundenplan der Volksschule Rücksicht genommen.
Der Unterricht findet in den Musikschulräumen der Trägergemeinden statt. Es besteht kein Anspruch auf Unterricht an einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit. Dies ist abhängig von den Räumlichkeiten sowie der Möglichkeiten der Lehrperson.

3. Anmeldung:
Anmelden an der Musikschule Leimental können sich Kinder und Jugendliche mit Wohnsitz in einer der vier Trägergemeinden gemäss den Definitionen unseres Bildungsangebotes (siehe Homepage) bis zum 20. Altersjahr. Anmeldungen über das Anmeldeformular auf der Webseite nimmt das Sekretariat jeweils bis 15. November (Januar bis Juli) beziehungsweise 15. Mai (August bis Januar) entgegen. Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zum Besuch des Unterrichts sowie zur Zahlung des Schulgeldes. Bei Fächern mit grossem Andrang kann eine Warteliste entstehen. Wünsche in Bezug auf die Wahl der Lehrperson werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Die Anmeldung wird vom Sekretariat schriftlich bestätigt, ebenso die Zuteilung der Lehrperson. Diese nimmt bei Erstanmeldung mit den Erziehungsberechtigten vor Semesterbeginn Kontakt auf und informiert sie bezüglich Instrumentenmiete/-kauf, Unterrichtsmaterial und Ablauf der Stundeneinteilung. Ohne Abmeldung verlängert sich die Anmeldung automatisch um ein weiteres Semester.

4. Abmeldung:
Abmeldungen sind schriftlich bis zum 15. November (Frühlingssemester) respektive 15. Mai (Herbstsemester) an das Sekretariat zu richten. Die Abmeldung wird schriftlich bestätigt. Ein Unterrichtsabbruch während des Semesters ist nicht möglich.

5. Schulgeld:
Für den Unterricht wird ein Schulgeld gemäss aktueller Preisliste erhoben. Diese ist auf der Homepage ersichtlich. Die Zahlungspflicht besteht solange keine Abmeldung innerhalb der Frist erfolgt ist.

6. Reduktion des Schulgeldes:
Die Wohngemeinde gewährt auf Antrag eine einkommens- und vermögensabhängige Reduktion des Schulgeldes. Die Gemeindeverwaltungen geben Auskunft über die Bedingungen.

7. Absenzen:
Wer eine Unterrichtsstunde absagen muss, meldet dies der Lehrperson. Die Lehrpersonen sind nicht verpflichtet, von Schüler/innen abgesagte Lektionen nachzuholen. Falls ein Unfall oder eine Krankheit das Spielen des Instrumentes verunmöglicht, ist der Unterricht trotzdem zu besuchen. In diesem Fall wird die Lehrperson den Unterricht so gestalten, dass die Bereiche Gehörbildung, allgemeine Musiklehre oder Musikgeschichte behandelt werden. Bei längerer Krankheit (mindestens vier Wochen) kann eine Rückerstattung des Schulgeldes unter Vorlage eines Arztzeugnisses beantragt werden. Bei Abwesenheit der Lehrperson infolge Krankheit oder Unfall wird ab der zweiten Woche eine Stellvertretung eingesetzt oder das Schulgeld zurückerstattet.

8. Beschwerden:
Beschwerdeinstanz gegen Entscheide von Lehrpersonen ist die Schulleitung. Beschwerden gegen Entscheide des Schulleiters sind an den Schulrat zu richten. Entscheide des Schulrats können beim Regierungsrat angefochten werden (eventuell kostenpflichtig).

9. Fotos:
Bilder von Anlässen können von der Schule für die Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden.



nach oben


   
Vision 2020

Präambel

  1. Die Musikschule Leimental ist als modernes Zentrum für Musik- und Tanzausbildung in der Öffentlichkeit bekannt.

  2. Die Musikschule weckt, fördert und erhält durch individuelle und moderne Unterrichtsformen die Freude an Musik und Bewegung langfristig. Schülerin oder Schüler an der Musikschule Leimental zu sein, ist erstrebenswert. Eine grosse Anzahl aller Schülerinnen und Schüler der Trägergemeinden nutzen das Angebot.

  3. Die Unterrichtsräume und Auftrittslokale sind fortschrittlich und freundlich. Die Infrastruktur der Musikschule Leimental ist dem Unterricht und dem Betrieb angepasst.

  4. Die Musikschule Leimental ist ein attraktiver Arbeitgeber, der allen Beteiligten die Möglichkeit zur Mitsprache gibt und die Weiterbildung ermöglicht und fördert. Die Leitung ist eine effiziente und schlanke Organisation und gewährleistet einen reibungslosen Ablauf des Schulbetriebes. Es wird ein wertschätzender Umgang gepflegt.

  5. Der Musikschulunterricht ist im Volksschulunterricht integriert und findet während der Schulzeit statt.

  6. Die Musikschule Leimental pflegt eine offene, transparente, wertschätzende und regelmässige Kommunikation zwischen allen Schulbeteiligten.

  7. Die Musikschule strebt einen bezahlbaren und erschwinglichen Musikunterricht an.